WARUM

Bewährte Mobilisierungstechniken

 

Hebammen lernen in ihrem Studium verschiedenste Mobilisierungs- und Positionierungstechniken. Die Wirksamkeit dieser Techniken ist seit Jahrhunderten bekannt und wurde in diversen Studien bewiesen.

Lawrence et al. hat 2013 nachgewiesen, dass eine bewegte und aufrechte Geburt folgende Effekte hat:

29% geringeres Risiko auf einen Kaiserschnitt
1h 22min kürze Geburtsdauer
19% reduzierte Wahrscheinlicheit für eine PDA

Im Arbeitsalltag werden die Techniken aufgrund der hohen körperlichen Belastung nicht eingesetzt.

KONSEQUENZ

Steigende Kaiserschnittrate

 

Über 30% aller Kinder kommen in der westlichen Welt per Kaiserschnitt auf die Welt. Mittels Studien erkannte die WHO, dass eine Kaiserschnittrate über 10% das Sterberisiko von Mutter und Kind nicht weiter senkt.

 

Fehlende Eins-zu-eins-Betreuung

 

Über 97% aller Geburten in der Schweiz finden in Spitälern statt. Die kontinuierliche Eins-zu-eins-Betreuung einer Hebamme ist nicht garantiert. Das Royal College of Obstetricians and Gynaecologists hat festgestellt, dass eine Eins-zu-eins-Betreuung von einer Hebamme das Risiko eines Kaiserschnitts signifikant reduziert.

 

WIE

Vibwife entwickelt zusammen mit starken Partnern das weltweite erste aktive Mobilisierungssystem für die Geburtshilfe. Das System mobilisiert die Frau aktiv und unterstützt dadurch den natürlichen Geburtsvorgang. Es werden wirksame Hebammen-Mobilisierungstechniken nachgeahmt.

 

Von Hebammen für werdende Mütter entwickelt. 

 

WIR

Anna Peters

Hebamme & Co-Founder


Tobias von Siebenthal

CEO & Co-Founder